ACK Essen Logo

 

Gedenkbuch für die Unbedachten

Buch Unbedachte

Straßenfest

 

Oikumene Logo

Veranstaltungen

Ökumene vor Ort

In vielen Essener Stadtteilen gibt es lebendig praktizierte Ökumene: gemeinsame Gottesdienste, Passionsandachten, Taizégebete, Jugendtreffen und –gottesdienste, Bibelabende und anderes mehr.

Es würde den Rahmen dieser Seiten sprengen, auf alle diese Termine hinzuweisen. Darum hier der allgemeine Hinweis auf die Stadtteile, in denen Ökumene vor Ort gelebt wird, gegebenenfalls mit dem Hinweis auf regelmäßig tagende ökumenische Arbeitskreise:

Altendorf

Termine 2017 (PDF)

Altenessen » anzeigen

Bredeney » anzeigen

Burgaltendorf » anzeigen

Heidhausen » anzeigen

Heisingen » anzeigen

Katernberg » anzeigen

Kettwig » anzeigen

Kray/Leithe » anzeigen

Kupferdreh

Termine 2016 (PDF)

Margarethenhöhe » anzeigen

Schonnebeck 

Termine 2017 (PDF)

Stadtmitte /
Alt-Katholische Gemeinde » anzeigen

Stadtmitte /
Südost » anzeigen

Steele » anzeigen

Termine 2017 (PDF)

Auf zwei immer wiederkehrende Termine sei hier noch hingewiesen:

Logo WeltgebetstagDer Weltgebetstag wird seit über hundert Jahren und inzwischen in über 170 Ländern jeweils am 1. Freitag im März gefeiert. Die gemeinsame Ordnung kommt immer aus einem bestimmten Land. Er ist die größte ökumenische Bewegung. Die Kollekten unterstützen zahlreiche soziale Projekte, die besonders Frauen und Kindern zugute kommen.

Auch in Essen gibt es in vielen Stadtteilen Gottesdienste. Sie werden von Frauen vorbereitet, aber auch Männer sind herzlich eingeladen!

Der WGT - Gottesdienst am 2. März 2018 kommt aus Surinam.

Unsere ökumenischen Vorbereitungstreffen finden im kommenden Jahr hier in Essen voraussichtlich
Freitag, 12. und Samstag (!), 27. Januar 2018
10–14 Uhr (!)
in Altenessen im Melanchthon - Gemeindezentrum in Holsterhausen
satt
Information bei Pastorin Daniela Emge,
Tel.: 0201 48 68 936 bzw. Daniela.emge@ekir.de.


Es hat schon eine gewisse Tradition, dass regelmäßig am Buß- und Bettag ökumenische Abendgottesdienste gefeiert werden; auch hier können Sie nähere Informationen dazu den Gemeindebriefen und Homepages der jeweiligen Stadtteilgemeinden entnehmen.

 

« zurück